Schädlingsbekämpfung & Unkrautvernichtung

Schädlingsbekämpfung & Unkrautvernichtung

Filter

5 Artikel mit 5 Varianten gefunden

Ballistol Tierabwehrspray PFEFFER-KO FOG 40 ml m.Gürtelclip Spraydose
Topseller

Ballistol Tierabwehrspray PFEFFER-KO FOG 40 ml m.Gürtelclip Spraydose

Art.-Nr. 91222014
Lieferzeit: 1-3 Arbeitstage
11,12 €

(278,00 € / 1l) inkl. MwSt.

Freund Victoria Drahtkäfig-Mausefalle, rechteckiger Käfig, 1 Eingang, 15 cm
Topseller
13,15 €

inkl. MwSt.

Freund Victoria Mausefalle, Schlagfalle mit Holzwippe, aus Buchenholz, 95 x 50 mm
Topseller
4,94 €

inkl. MwSt.

Sievert Unkrautvernichter Gardener o.Kartusche manuelle Zündung
Topseller
-32 %

Sievert Unkrautvernichter Gardener o.Kartusche manuelle Zündung

Art.-Nr. 94952892
Lieferzeit: 1-3 Arbeitstage

UVP 63,48 €

42,98 €

inkl. MwSt.

-32 %
Kraftmann Mausefallen 2-tlg.
Topseller
-13 %

Kraftmann Mausefallen 2-tlg.

Art.-Nr. 54651270
Lieferzeit: 2-3 Wochen

UVP 3,60 €

3,14 €

inkl. MwSt.

-13 %

Schädlingsbekämpfung und Unkrautvernichtung im Garten und Landschaftsbau

In der Landwirtschaft und im Gartenbau gibt es verschiedene Faktoren, die einen negativen Einfluss auf die Bepflanzung und den Anbau haben. Dazu gehören natürliche Schädlingsfeinde und das Wachstum von Unkraut. Entscheidend ist dann eine effektive Bekämpfung von Schädlingen, wobei es verschiedene Maßnahmen gibt. Schädlinge sind dabei Lebewesen, die die Fauna und Flora belasten und befallen. Genauso gibt es neben tierischen Organismen Bakterien und Pilze, die als Schädlinge bekämpft werden müssen. Oftmals ist eine Schädlingsbekämpfung auch dann notwendig, wenn Vorräte in Gefahr geraten oder Gesundheits- und Hygienerisiken auftreten.

Unkraut wiederum stört das Wachstum von Pflanzen und Rasen. Wuchert es aus, entzieht es dem Boden mehr Nährstoffe als notwendig und sorgt auch durch die Wurzelausbreitung für eine Gefährdung der Gewächse. Bei der professionellen Pflege und Kontrolle des Anbaus im Garten und in der Landwirtschaft ist die Unkrautvernichtung daher wichtig, um wieder mehr Standraum, Nährstoffe, Wasser und Licht für die eigentlichen Pflanzen zu ermöglichen. Dafür gibt es Unkrautvernichter und spezielle Mittel. Problematisch am Unkraut ist, dass diese Gewächse anspruchsloser sind und sich daher, wenn sie nicht beseitigt werden, sehr schnell vermehren und die übrigen Pflanzen verdrängen oder beschädigen.

Schädlinge, die gravierende Folgen verursachen

Schädlinge werden in verschiedene Gruppen eingeteilt, so gibt es Vorrats-, Material-, Gesundheits- und Hygieneschädlinge und Lästlinge, die für den Menschen weniger gefährlich sind, jedoch als störend empfunden werden. Im Landschaftsbau und Garten betrifft das meistens Vorrats- und Materialschädlinge, die bekämpft werden müssen. Bei der Lagerung von Getreide ist die Anwesenheit von Ratten und Mäusen besonders ärgerlich. Im Pflanzenbereich sorgen Schädlinge für direkte Schäden oder bewirken sogar das Eingehen der Gewächse. Oftmals sind hier Milben, Pilze, Larven, Ameisen und Insekten die Ursache.

Möglichkeiten der Schädlingsbekämpfung

Bei der Bekämpfung von Schädlingen sind in der Regel vorbeugende Maßnahmen die besten Waffen, während auch eine regelmäßige Reinigung und Sichtkontrolle dazu beitragen, das Risiko eines Schädlingsbefalls zu verringern. Jedoch kann nicht immer vorgesorgt werden. Sind Schädlinge vorhanden, gilt es, mit verschiedenen Methoden die Bekämpfung vorzunehmen, die physisch, physikalisch, biotechnisch oder chemisch möglich sind.

Biotechnische und physikalische Methoden arbeiten mit Fallen und Lockstoffen, ebenfalls mit thermischen Verfahren, so Heißdampf oder Hitze. Chemische Methoden betreffen den Einsatz giftiger Substanzen zur Vernichtung und Tötung, und zu den physischen Methoden gehört beispielsweise die einfache Marder-, Ratten- oder Mausefalle.

Unkraut beseitigen – so funktioniert es:

Um das lästige Unkraut wieder loszuwerden, setzen Bauern und Gärtner in der Regel chemische und biologische Unkrautvernichter ein. Ist der Befall noch überschaubar, kann Unkraut auch mit der Hand beseitigt werden. Zu den biologischen Methoden gehört das Unkrautstechen. Das ist mit einer Greifzange möglich, die in den Boden gedrückt wird und über einen Hebel das Unkraut samt Wurzel aus dem Boden zieht.

Chemische Unkrautvernichter sind vielseitig im Handel erhältlich. Sie enthalten verschiedene Inhaltstoffe, die den Wuchs von Unkraut stoppen. Dazu gehören MCPA oder MCPP-P, 2,4-D, Glyphosat und Dicamba. Sie gleichen dabei den natürlichen Wachstumshormonen des Unkrauts. Unterschieden wird in Totalherbizide und Rasenherbizide. Erstere töten alle Pflanzenarten ab, während letztere nur breitblättrige Pflanzen vernichten. Für die Garten- und Rasenpflege ist die Unkrautvernichtung wichtig und gehört dazu. Unkrautvernichter gibt es in fester oder flüssiger Beschaffenheit.

Die wichtigen Produkte zur Unkrautvernichtung und Bekämpfung von Schädlingen im Garten und Landschaftsbau

Sowohl Schädlinge als auch Unkraut beeinflussen eine gute Ernte oder das natürliche Wachstum der Pflanzen im Garten. Eine Bekämpfung ist daher notwendig, die effizient und schnell erfolgt, wenn die richtigen Produkte zur Hand sind. Dazu gehören:

  • Unkrautvernichter (Mittel auf chemischer Basis, die das Wachstum von Unkraut ausbremsen und beseitigen. Zusätzlich sind auch Pflanzenschutzmittel sinnvoll, die die Abwehrkräfte der Gewächse stärken und die Schädlingsbekämpfung gewährleisten.)
  • Mausfalle (Fallen gibt es in verschiedenen Ausführungen, die einmal tödlich wirken und zum anderen das Leben der gefangenen Tiere bewahren. Lebendfallen sind oftmals Fangboxen, die mit einem Köder funktionieren.)
  • Schädlingsbekämpfungsmittel (Diverse Mittel, die meist als Gift gegen Ameisen, Wespen, Ratten, Mäuse, Milben, Schnecken, Maulwürfe und andere Schädlinge wirken.)
  • Tierabwehrspray (Abwehrsprays richten sich in der Regel gegen Marder, Füchse und kleinere Raubtiere, die einen zerstörerischen Effekt auf die Getreidelagerung, den Acker oder die Lagerräume haben.)
  • Insektenvernichter (Sie sorgen für eine Reduzierung von Insektenbefall durch Sprays, Insektenfallen, Röhren, Klebefolien und elektrische Geräte.)