Merkzettel Warenstapler 0
Menü
Merkzettel Warenstapler 0
Gratis Versand ab 50 €
30 Tage Rückgaberecht
Markenqualität zu Top-Preisen
Sehr gut (4.76 / 5.00)

Diese Seite ist momentan nicht verfügbar.

Passende Produkte finden Sie stattdessen in der folgenden Kategorie: Dichtstoffe

Beste Abdichtung mit Bitumen

Bitumen ist ein in der Natur in Asphalten vorkommendes, organisches Gemisch, welches hauptsächlich aus Kohlenstoff und Wasserstoff besteht. Daneben sind in geringen Anteilen auch Schwefel, Stickstoff und Sauerstoff Bestandteil von Bitumen. Die Asphalte oder Asphaltgesteine bilden sich durch die Verdunstung der leicht siedenden Anteile des Erdöls über lange Zeiträume hinweg. Heutzutage gewinnt man jedoch den Großteil des Bitumens industriell durch die Destillation von Rohöl zu Petroleum. Je nach Herstellungsverfahren unterscheidet man deshalb

  • Destillationsbitumen
  • Hochvakuumbitumen
  • Oxidationsbitumen
  • Polymerbitumen

Das Verhalten dieses Materials ist zwar von seiner Umgebungstemperatur abhängig, darf man es sich jedoch als elasto-viskose, pechschwarze Masse vorstellen. Er ist entsprechend abdichtend und klebrig, jedoch mithilfe von Lösemitteln wie Toluol löslich.

Verwendung von Bitumen

Die Eigenschaften von Bitumen lassen vielfältige Verwendungsmöglichkeiten im Bauwesen zu. Im Hochbau nutzt man beispielsweise seine wasserabweisende Eigenschaft, um Gebäudeteile abzudichten. Das Typische ist dabei das Dach, welches üblicherweise mit Bitumen-Schweißbahnen ausgekleidet und somit regenfest gemacht wird. Auch der Kellerbereich wird gerne mithilfe von Bitumendickbeschichtungen wasserdicht gemacht. Da Bitumen teilweise oxidiert, wird er nach einiger Zeit spröde und rissig. Um dies zu vermeiden, werden ihm Kunststoffe beigemischt, die die Lebensdauer der Abdichtung verlängern. Ein Klassiker im Straßenbau ist dieser Stoff ebenfalls bei der Asphaltherstellung. Außerdem werden Bitumenplatten gerne als Geräuschdämpfer verwendet- in der Dusche, in Kraftfahrzeugen, in Raumtrennsystemen etc.

Ein kleiner Exkurs in die Geschichte des Bitumen

Durch die heute noch häufige Verwendung scheint Bitumen ein sehr innovatives Material zu sein. Kaum einer würde jedoch glauben, dass dieser Stoff und seine Wirkung schon in der Antike bekannt waren. In Mesopotamien wurde es bereits als Abdichtung verwendet; in Assyrien wurde ca. 2200 v. Chr. damit ein Altar bestrichen; auch berichteten ca. 500-100 v. Chr. einige altgriechische Wissenschaftler von der Förderung des „Erdpechs“. Natürlich wurde die industrielle Herstellung erst viel später bekannt; auch die Verbesserung seiner Qualität und Eigenschaften konnten erst im 20. Jh. erreicht werden. Innovative Produkte aus Bitumen und Zubehör finden Sie hier bei Contorion.