Ringe

71 Artikel mit 1114 Varianten gefunden

Schlüsselring Innendurchmesser 21,6mm Außendurchmesser 25mm vernickelt
-23 %

Dichtungstechnik ist unmöglich ohne Ringe

Um in der chemischen Industrie, im Anlagen- und Maschinenbau sowie im Handwerk die geplanten Aufgaben vertragsgerecht abschließen bzw. sich auf spezielle Reparaturen konzentrieren zu können, sind C-Kleinteile wie Dichtringe eine unerlässliche Voraussetzung. Eine anlagengerechte Dichtung, die beispielsweise als O-Ring eine vielseitige Verwendung findet, gehört auch bei den professionellen Auslagen an Handwerks- und Industriebedarf von Contorion zum Usus. Passende Dichtringe der Baureihen G, GR, SD, als einlippige oder zweilippige Bauteile setzen die Fachleute unter anderem dort ein, wo es darum geht, Nadellager abzudichten oder Lager vor Verunreinigungen und Verschmutzungen zu bewahren. Des Weiteren setzen sich schon seit vielen Jahren in der Industrie und in mittelständischen Unternehmen Ringe durch, die nicht nur aus Gummi und Kautschuk, sondern aus Kunststoffen erzeugt werden. Im Mittelpunkt stehen dabei die Dicht- und O-Ringe aus ...

  • modifiziertem PTFE (virginales PTFE als Standard)
  • Dichtringe mit Füllsubstanzen (Compounds) und 
  • POM

Hinter den sogenannten Füllstoffen verbergen sich Werkstoffe wie Glasfaser, Bronze und Edelstahl oder Calciumfluorid. Die Markenhersteller, die in der Rubrik Dichtring führend sind, bemühen sich insbesondere darum, asbestfreie Produkte zu entwickeln und über Contorion an die Fachleute heranzutragen. In diesem Zusammenhang werden bei Contorion auch Dichtringe aus Kupfer, Elastomer und korrosionsbeständigem Aluminium angeboten. 

Ringe und Ringdichtungen als Spezialsortimente für Dichtungsarbeiten

Nicht jeder Dichtring ist für jeden Einsatzzweck konzipiert und wird deshalb in solchen Bereichen verarbeitet, in denen Bedingungen vorliegen, unter denen keine Beschädigung oder Zerstörung erfolgen kann. Für die überwiegend im Spritzguss- oder Kompressionsverfahren gefertigten Dichtungen werden überwiegend Elastomere verwendet, die einen recht umfangreichen Anwendungskreis abdecken. Die in der Dichtungstechnik als O-Dichtringe bekannten Segmente sind wegen ihrer verschiedenen positiven Eigenschaften ...

  • Reißfestigkeit und Witterungsbeständigkeit
  • Stoßfestigkeit und Bruchdehnbarkeit
  • Druckverformung und Unempfindlichkeit gegenüber aggressiven Stoffen

... fast zu einem Allrounder geworden. Aufgrund der typischen Normklassen, innerhalb derer die Abmessungen und Materialien für die O-Dichtringe vereinheitlicht werden, sind ein schneller Einbau und eine solide Passgenauigkeit garantiert. Für die entsprechende Selektion von Dichtungsringen können Sie sich an der Schnurstärke und dem Innendurchmesser orientieren. 

Wichtige Parameter beim O-Dichtring

Dichtungen aller Art unterliegen chemischen, mechanischen und physikalischen Einwirkungen und zeichnen sich durch vielgestaltige Merkmale aus, die ...

  • die Härte und die Druckbeanspruchung
  • das thermische Verhalten und die Medienbeständigkeit sowie
  • die Nutgeometrie und die Oberflächenrauheit

... betreffen. Darüber hinaus enthalten die O-Dichtungen eine Fülle an Substanzen, die neben dem Hauptwerkstoff und den Füllstoffen als Weichmacher, Vernetzungsmittel, Beschleuniger und Alterungsschutzmedien eingefügt werden.