Hitzeschutzgewebe & Flammschutzmatte

2 Artikel mit 2 Varianten gefunden

Flammschutzmatte Schweißunterlage m.Isolation,trocken L300xB300xH20ca.mm Jutec
-28 %

UVP 44,34 €

31,82 €

inkl. MwSt.

-28 %
Flammschutzmatte Lötunterlage m.Alu-Einlage,trocken L330xB500xH5ca.mm Jutec
-28 %

UVP 29,40 €

21,11 €

inkl. MwSt.

-28 %

Flammschutzmatten und Hitzeschutzgewebe als notwendiger Schutz bei Schweißarbeiten

Überall dort, wo mit heißer Flamme oder heißen Dingen gearbeitet wird, besteht eine gewisse Gefahr. Beim Schleifen beispielsweise können sehr schnell Funken fliegen. Beim Schweißen sind es gefährliche Schweißperlen, welche die direkte Umgebung unsicher machen. Für die Arbeiter ist es sehr wichtig, sich gegen diese Hitzeeinwirkungen mit geeigneter Arbeitsausrüstung zu schützen. Aber auch das Werkstattinventar und die Gegenstände im übrigen Raum sollten geschützt werden, um Löcher oder Verbrennungen zu vermeiden. Flammschutzmatten beispielsweise eignen sich sehr gut, um Wände, Decken oder Gegenstände abzudecken und dadurch zu sichern. Ein sehr wichtiges Element, das den Brandschutz bei Schweißarbeiten dient, ist das Hitzeschutzgewebe. Die aus diesem Material bestehende Decke wird häufig auch als Spritzschutzdecke bezeichnet. Sie erfüllt genau genommen gleich zwei Funktionen: Einerseits verstärkt sie die Funktion der Schutzkleidung für Schweißarbeiten. Weiterhin dient sie dem Schutz der Arbeitsbereiche vor Funkenflug und größeren Schweißperlen.

Funkenflug und Schweißperlen können Schäden anrichten

Die beim Schweißen oder Schleifen unvermeidbaren Spritzer oder Funken lassen sich meist nur mit großem Aufwand von den betroffenen Oberflächen beseitigen, sofern dies überhaupt möglich ist. Die Schäden, die durch solche Verbrennungen entstehen, sind meist enorm. Sehr wichtig ist es daher, ein passendes Zubehör wie die Flammschutzmatte zu verwenden, welche solche Schäden wirksam verhindert. Sie ist einfach anzuwenden und dabei überaus wirksam. Bei allen Arbeiten mit dem Schweißgerät sollte eine solche Flammschutzmatte zur Standardausrüstung des Mitarbeiters gehören. Sehr praktisch sind in solchen Fällen auch komplette Schutzsets, welche in einem übersichtlichen Koffer untergebracht alle Dinge enthalten, welche dem Schutz beim Schweißen dienen. Neben der Flammschutzmatte kann zum Beispiel eine Flammschutzpaste oder eine Feuchtmatte in einem solchen Sortiment enthalten sein.

Weiteres zum Hitzeschutz und Aufbau der Flammschutzmatte

Die Flammschutzmatte besteht aus mehreren Schichten, welche vor der einwirkenden Hitze schützen sollen. Dadurch wird ein wirksamer Schutz des Untergrundes erreicht. Es gibt unterschiedliche Klassifizierungen bei der Hitzebeständigkeit der Flammschutzmatten. Sehr wichtig ist es daher, die passende Flammschutzmatte auszuwählen.

  • Für Lötarbeiten beispielsweise reichen Matten aus, die einen Temperaturschutzbereich von bis zu etwa 700 Grad Celsius bieten.
  • Bei allen Schweißarbeiten ist die Verwendung höher eingestufter Flammschutzmatten erforderlich. So eignen sich für diese Bereiche beispielsweise solche Matten, die einen Schutz bei Temperaturen von bis zu 1000 Grad Celsius bieten.
  • Besteht dagegen ein direkter Kontakt zu offenen Flammen, und das möglicherweise auch über einen längeren Zeitraum, so sollten unbedingt Exemplare verwendet werden, welche Schutz bei Temperaturen und Flammpunkten von bis zu 3000 Grad Celsius bieten, wobei diese feucht eingesetzt werden.