Merkzettel Warenstapler 0
Menü
Merkzettel Warenstapler 0
Gratis Versand ab 50 €
30 Tage Rückgaberecht
Markenqualität zu Top-Preisen
Sehr gut (4.75 / 5.00)

Diese Seite ist momentan nicht verfügbar.

Passende Produkte finden Sie stattdessen in der folgenden Kategorie: Pflegeprodukte für Garten

Grünbelag auf Pflastersteinen oder Beton entfernen

Häufig sieht man auf Pflastersteinen oder auch Beton schwarze oder auch grünliche Verfärbungen, welche die entsprechenden Flächen doch recht unansehnlich wirken lassen. Außerdem haben diese Ablagerungen noch einen weiteren Nachteil. Besonders bei Regen werden sie sehr leicht rutschig und schmierig und können dadurch besonders auf abschüssigen Flächen oder auch Treppenstufen sehr schnell gefährlich werden. Vor allem betroffen sind Flächen mit Pflastersteinen oder Beton, welche sich die meiste Zeit im Schatten befinden. Meist wachsen hier auch noch zusätzlich Moose, die entfernt werden sollten. Bei den Verfärbungen bzw. Belägen handelt es sich um Algen. Deren Wachstum wird hauptsächlich gefördert durch warmen Sommerregen, durch den sie auch bei direkter Sonneneinstrahlung wachsen, was normalerweise nicht der Fall ist. Viele Trockenalgen können dagegen auch lange Zeit ohne Nässe überleben. Im Prinzip können sich auch auf anderen Flächen wie beispielsweise Holzflächen Algen oder Moose bilden. Von diesen Flächen sind sie allerdings wesentlich leichter zu entfernen als beispielsweise aus den Fugen von Pflastersteinen. Hier kann spezieller Grünbelagentferner helfen, die unliebsamen Beläge wirkungsvoll zu entfernen.

Methoden, um Grünbeläge zu entfernen

  • Natürlich kann man auf umweltfreundliche Methoden zurückgreifen, um die Algen und Beläge möglichst schonend zu entfernen. Beispielsweise kann dies mit einem harten Besen, einer Drahtbürste oder einem Schrubber sowie viel Wasser erfolgen. Natürlich ist diese Arbeit sehr mühselig und oft auch nicht lange von Erfolg gekrönt.
  • Ähnliches gilt auch dann, wenn die Beläge und Moose mit einem Hochdruckreiniger entfernt werden. Dies geht zwar deutlich einfacher vonstatten, hat aber einen Nachteil: Die sonst glatten Oberflächen am Beton oder auch an den Pflastersteinen werden praktisch angekratzt und somit angeraut. Dadurch können sich in der Folge die Beläge noch besser festsetzen und lassen sich später noch schlechter entfernen. Weiterhin ist zu beachten, dass bestimmte Steine nicht mit dem Hochdruckreiniger bearbeitet werden dürfen. Besonders gilt dies für wasserdurchlässige Drain-Steine, deren Poren mit Pflanzenresten verstopft werden. Auch für weiche Hölzer eignet sich diese Methode nicht.

Beläge entfernen mit Grünbelagentferner

Chemische Mittel wie Grünbelagentferner können ebenfalls verwendet werden. Beim Grünbelagentferner handelt es sich im eigentlichen Sinne um eine Art Desinfektionsmittel. Mit diesen Mitteln lassen sich die unliebsamen Beläge auf Terrassen, Gehwegen oder Einfahrten recht schnell und einfach entfernen. Außerdem verhindern sie für eine gewisse Zeit, dass sich schnell neue Beläge auf den Flächen bilden. Eine Anwendung wird die trockene Oberfläche möglichst gleichmäßig mit der Lösung begossen, sodass diese gut verteilt wird. Nach einer gewissen Einwirkzeit ist bereits ein deutliches Ergebnis sichtbar. Bei der Anwendung sollte allerdings die Anleitung beachtet werden. Besonders gilt dies dann, wenn ein Teich oder ein sonstiges Gewässer in der Nähe ist.