Säen

Säen

Filter

1 Artikel gefunden

Makita
Topseller
-39 %

Makita Aufsatz Kultivator (195707-2)

Art.-Nr. 10024566
Lieferzeit: 2-3 Arbeitstage

UVP 312,06 €

190,55 €

inkl. MwSt.

-39 %

Richtig säen garantiert eine reiche Ernte

Durch das Säen lassen sich sehr viele Pflanzen heranziehen. Einige Pflanzen, wie zum Beispiel die einjährigen Sommerpflanzen und sehr viele Gemüsearten, werden nur durch die Aussaat vermehrt. Die Vorgangsweisen sind dabei aber recht unterschiedlich. So gibt es Samen, die unbedingt Kälte brauchen, um aufzubrechen. Manche Samen können das ganze Jahr über gesät werden, einige nur im Frühling. Gemüse- und Kräutersamen können bereits in den Wintermonaten auf der Fensterbank gezogen werden. Gut eignet sich auch das Frühbeet. Frühbeete gibt es in unterschiedlichen Größen, auch sehr kleine für den Balkon. Beachten muss man, dass bei schönem Wetter für ausreichende Luftzufuhr gesorgt wird. Das gelingt ganz leicht durch das Anheben der Abdeckung. Wer das beachtet, kann bereits Anfang Mai kleine Pflänzchen in das Freie setzen.

Beim Säen auf die Kälte achten

Bei der Aussaat im Garten muss auf die Kälteempfindlichkeit der Samen Rücksicht genommen werden. Wichtig auch, dass der Boden gut vorbereitet ist. Das Umgraben des Bodens ist vor der Aussaat unbedingt erforderlich. Nachdem Rillen gezogen wurden, kann mit dem Säen begonnen werden. Die Samenkörner werden nicht zu dicht und gleichmäßig in die Rillen gestreut. Manche Gemüsearten werden in kleinen Grüppchen zu vier bis fünf Samenkörner in die Rillen gelegt. Nach dem Säen wird die Aussaat mit Erde bedeckt. Sind die kleinen Pflänzchen kräftig, können sie vereinzelt werden, damit sie genug Platz zum Wachsen haben. Bei Stufensaaten empfiehlt es sich, nur die kräftigste Pflanze der Gruppe stehen zu lassen. Damit die Sämlinge vorsichtig voneinander getrennt werden können, ist ein Pikierbesteck hilfreich. Die Pflänzchen können jetzt in einem Topf oder an den endgültigen Standort gesetzt werden.

Gemüse richtig säen

Gemüse schmeckt, ist gesund und enthält viele Vitamine. Möhren sind sehr beliebt und schmecken auch Kindern. Möhren gedeihen im Garten sehr gut und können mehrmals in der Saison geerntet werden. Die Samen werden in Reihen ausgesät und können ab April alle zwei bis drei Wochen nachgesät werden. So bekommt der Gartenliebhaber ab Anfang Juni immer frische Möhren. Fenchel, Sellerie und auch Pastinaken dürfen aber nicht mit den Möhren im selben Beet gesät werden. Diese Pflanzen harmonieren nicht und hindern sich gegenseitig am Wachstum. Wer noch aromatischere Möhren ernten möchte, pflanzt Dill in das Beet.