Abziehwerkzeug

239 Artikel mit 576 Varianten gefunden

Nageleisen Set Gorilla kräftiger Schaft, gebogen
-25 %
Gleithammersatz 10tlg. i.Ku.-Koffer KUKKO
-24 %

UVP 115,37 €

87,40 €

inkl. MwSt.

-24 %
Kukko Abziehersatz 2/3armig, W. 90mm schlank
-14 %

UVP 300,50 €

258,97 €

inkl. MwSt.

-14 %
Schraubenausdrehersatz 5tlg. M3-M18 i.Ku.-Etui
-34 %

Wozu dient Abziehwerkzeug?

Ohne Werkzeug wäre unser modernes Leben kaum denkbar. Überall im Einsatz, gibt es für fast jeden Vorgang eine spezielle Werkzeuglösung. So steht es auch um den Abzieher, der als „echtes“ Werkzeug eine sehr wichtige Funktion erfüllt. Doch was ist der Abziehwerkzeug eigentlich? Um Missverständnisse zu vermeiden, hier einmal die Erklärung: Mit einem Abziehewerkzeug ist an dieser Stelle weder der zum Fensterputzen noch der, der beim Entfernen überschüssiger Fugenmassen verwendet wird, gemeint.

Hier geht es um das Abziehwerkzeug zum Lösen fester Verbindungen. Das Prinzip ist zwar ähnlich wie bei den anderen genannten, doch wird hier kein Wasser abgezogen, sondern mechanische Teile. Dabei entpuppt sich das Werkzeug als ziemlich vielseitig.

Schnelles Lösen verschiedener Verbindungen dank flexiblem Abziehwerkzeug

Zum Trennen bestimmter Verbindungen existieren unterschiedliche Abzieher. Die geläufigsten dürften die zwei- und dreiarmigen Varianten sein. Man benutzt sie zum Abziehen aller Arten von Lagern, Schwungscheiben, Riemenschieben, Lenkstockhebeln, Zahnrädern und anderen.

Die Vorteile eines Abziehwerkzeugs sind die hohe Abziehleistung bei geringem Kraftaufwand und die Möglichkeit der Verlängerung. Auch kann das Werkzeug von nur einer Person bedient werden und ist meistens so gebaut, dass es flexibel verstellbar ist (von zwei auf drei Arme). Dies können die sogenannten Universal-Abzieher. Durch die mit Widerhaken ausgestatteten Krallen wird ein Abrutschen ausgeschlossen, sodass sicheres Arbeiten gewährleistet werden kann.

Zusätzlich unterscheidet man zwischen mechanischen und hydraulischen Abziehvorrichtungen. Erstere bringen ihre Abziehkraft meistens mit Gewindespindeln auf. Zur Demontage größerer Lager jedoch erweist sich ein hydraulisches Werkzeug als sinnvoll. Je nach Bedarf können auch die Breite und Tiefe des Abziehers unterschiedlich ausfallen.

Als weitere Versionen sind u.a. der Polklemmenabzieher, die Außen- und Innenabzieher, der Radnabenabzieher und der Mutternsprenger zu benennen.

Suchen und finden

Alle Arten von Abziehern zu erklären würde jedoch an dieser Stelle den Rahmen sprengen. Deshalb der Tipp: Informieren Sie sich anhand der Produktbeschreibungen über die einzelnen Produkte und ihre Einsatzmöglichkeiten hier im Contorion Shop. Falls doch nicht alle Unklarheiten beseitigt sind, hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.