Anschlagwinkel

5 Artikel mit 26 Varianten gefunden

Makita Winkelanschlag JM21080260

Makita Winkelanschlag JM21080260

Art.-Nr. 10023962
Lieferbar in 7-10 Arbeitstagen

18,11 €

inkl. MwSt.

Makita Winkelanschlag JM27000224

Makita Winkelanschlag JM27000224

Art.-Nr. 127173
Lieferbar in 7-10 Arbeitstagen

35,76 €

inkl. MwSt.

Winkelanschlag Nr.6353 125
-16 %

Winkelanschlag Nr.6353 125

Art.-Nr. 21022972
Lieferbar in 7-10 Arbeitstagen

UVP 450,00 €

376,32 €

inkl. MwSt.

-16 %
Gedore Winkelanschlag
-28 %

Gedore Winkelanschlag

Art.-Nr. 210417699
Lieferbar in 7-10 Arbeitstagen

UVP 209,85 €

150,78 €

inkl. MwSt.

-28 %
Winkelanschlag Nr.6353 200
-16 %

Winkelanschlag Nr.6353 200

Art.-Nr. 21022975
Lieferbar in 7-10 Arbeitstagen

UVP 565,20 €

472,32 €

inkl. MwSt.

-16 %

Anschlagwinkel – ein elementares Werkzeug im Baubedarf

Unter einem Anschlagwinkel versteht man einen bestimmten Winkel, der meist genau 90 Grad wiedergibt und so einen exakten Winkel konstruieren lässt. Derartige Winkel sind vor allem im Baubereich von enormer Wichtigkeit, da man mit diesen die jeweiligen Bauteile wie z.B. Mauerwerke oder Leisten exakt im rechten Winkel am betreffenden Ort installieren oder schaffen kann. Derartige Winkel kommen daher vorwiegend bei Tischlern oder Schlossern sowie vor allem auch bei Maurern zum Einsatz. Ziel der Winkel ist dabei nicht nur, etwaige Maße oder Winkel vor dem eigentlichen Vorgang der Konstruktion anzuzeichnen sondern auch, um nachträgliche Überprüfungen zu ermöglichen, ob das entsprechende Bauwerk auch den Bestimmungen entspricht. Des Weiteren kommen die Winkel auch beim Ausrichten und Zusammenfügen verschiedener Elemente zum Einsatz – man denke z.B. an die Anbringung von Möbelstücken an der Wand. Jedoch gibt es noch viele weitere Anschlagwinkel, denen jeweils – je nach Bau und Beschaffenheit – eine bestimmte Aufgabe in einem entsprechenden Bereich zukommt. Wir möchten Ihnen im folgenden Abschnitt die Funktionsweise sowie Qualitätsmerkmale der Winkel näher erklären.

Wie man einen Anschlagwinkel benutzt und wie dieser beschaffen sein sollte

Ein Anschlagwinkel verfügt im Allgemeinen über zwei ungleich lange Schenkel entweder aus Metall oder auch aus Holz. Am kürzeren der beiden Schenkel ist in der Regel die Führungsleiste angebracht. Es handelt sich dabei um eine aus einem weicheren Material bestehende Leiste, die das Schieben des Schenkels bei Auflage auf Unterflächen erlaubt. So kann der Winkel je nach Bedarf an einer entsprechenden Gerade hin- und hergeschoben werden. Der zweite, längere Schenkel ist der Maßschenkel. Dieser besteht üblicherweise aus einem festen und starren Material wie z.B. Metall auf dem ein Maßstab zu finden ist. Mit dem Maßstab können diverse Messungen unternommen werden, weshalb derartige Winkel auch gern aus Zollstockersatz für kleinere Messungen dienen. Im Grund genommen lassen sich so aber auch Parallelen mit geringem Abstand zu entsprechenden Winkeln oder Kanten zeichnen. Die Winkel sollten hinsichtlich ihrer Qualität folgende Attribute erfüllen:

  • eine möglichst gute Toleranzklasse
  • aufweisen eines Prüfzertifikats
  • stabile Verbindung der beiden Schenkel
  • präziser Maßstab

Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass der Winkel gut in der Hand liegt und auch über keine allzu scharfen Kanten oder Ecken verfügt, so dass man sich hier nicht verletzen kann.

Verschiedene Winkelgrößen

Nebst den Winkeln mit 90 Grad Winkelgröße gibt es aber auch noch verschiedene weitere Winkelanschläge mit divergierenden Winkelgrößen von z.B. 45 Grad, 60 Grad oder 75 Grad. Entsprechende Winkel gibt es zudem auch in Leichtbauweise z.B. aus Kunststoffen.