Ersatz-Hobeleisen

9 Artikel mit 9 Varianten gefunden

Abziehstein 200x50x25mm grob/fein f.Stechbeitel/Hobeleisen MÜLLER

Abziehstein 200x50x25mm grob/fein f.Stechbeitel/Hobeleisen MÜLLER

Art.-Nr. 21015758
Lieferbar in 2-3 Arbeitstagen

3,54 €

inkl. MwSt.

Kirschen Natur Arkansas-Abziehstein
-13 %

Kirschen Natur Arkansas-Abziehstein

Art.-Nr. 21015765
Lieferbar in 2-3 Arbeitstagen

UVP 35,64 €

30,96 €

inkl. MwSt.

-13 %
Abziehstein 200x60x30mm f. gr. Werkzeuge im Holzkasten japanische Art MÜLLER

31,03 €

inkl. MwSt.

Doppelsimshobeleisen Abmessung 30 mm Hobeleisen mit Klappe CV.-Stahl ECE

27,77 €

inkl. MwSt.

Kirschen Universal Schleifset 3 - tlg.
-18 %

Kirschen Universal Schleifset 3 - tlg.

Art.-Nr. 21015609
Lieferbar in 7-10 Arbeitstagen

UVP 37,62 €

30,85 €

inkl. MwSt.

-18 %
Kirschen Spezial Abziehöl

Kirschen Spezial Abziehöl

Art.-Nr. 21013179
Lieferbar in 7-10 Arbeitstagen

14,68 €

(122,34 € / 1l) inkl. MwSt.

Kirschen Multiform-Abziehstein, künstl. Arkansas

Kirschen Multiform-Abziehstein, künstl. Arkansas

Art.-Nr. 21015774
Lieferbar in 7-10 Arbeitstagen

15,92 €

inkl. MwSt.

Makita ABZIEHSTEIN 180mm (794060-9)

Makita ABZIEHSTEIN 180mm (794060-9)

Art.-Nr. 126345
Lieferbar in 2-3 Wochen

12,37 €

inkl. MwSt.

Makita ABZIEHSTEIN 150mm (794061-7)

Makita ABZIEHSTEIN 150mm (794061-7)

Art.-Nr. 126348
Lieferbar in 2-3 Wochen

9,00 €

inkl. MwSt.

Ersatz-Hobeleisen

Damit man mit dem Hobel einwandfrei arbeiten kann, muss die Schneide ganz scharf sein. Bei jedem Werkzeug kommt einmal der Moment, da man es besser auswechseln sollte. Für diese Fälle gibt es die Ersatz-Hobeleisen. Dies ist allerdings nur bei Ausführungen mit Holzgriff möglich – aus dem englischsprachigen Raum sind auch Hobel aus Ganzmetall zu uns gekommen, die man natürlich nur noch neu kaufen oder nachschärfen kann, wofür die passenden Abziehsteine zur Verfügung stehen.

Ersatz-Hobeleisen müssen stets scharf sein

Ersatz-Hobeleisen werden in der Regel aus Chrom-Vanadium-Stahl gefertigt. Die nötige Schärfe wird in zwei Schritten erreicht: zunächst wird das Eisen auf einem Schleifstein geschliffen, bis die Fase vollständig vom Schliff erfasst wurde. Danach erfolgt das Abziehen auf einem Abziehstein. Ein Hobeleisen muss immer scharf sein – man muss sich buchstäblich damit rasieren können. Man erleichtert sich somit wesentlich die Arbeit und vermeidet Ausschuss und Reklamationen. Erstaunlicherweise ist auch die Verletzungsgefahr bei der Arbeit mit einem stumpfen Hobel wesentlich höher als mit einem ordentlich geschärften Werkzeug.

Dass man Hobeleisen auch selbst nachschärfen kann, ist eigentlich unerlässlich, denn es wäre sehr lästig und teuer, auch bei seltenem Gebrauch die Werkzeuge außer Haus schärfen zu lassen. Außerdem können dies heutzutage nur wenige Fachleute. In manchen Fällen ist dann der Kauf eines Ersatz-Hobeleisens die einfachere und günstigere Variante, da diese schon maschinell geschärft sind. Möchten Sie dennoch auf das Nachschärfen nicht verzichten, hier einige Tipps:

Beim Schleifen…

  • Karborundumsteine wegen wesentlich höherer Schleifkraft dem normalen Schmirgelstein vorziehen
  • zylindrischer Schleifstein sollte mindestens 500 mm Durchmesser haben, damit die Fase möglichst wenig hohl geschliffen wird
  • der perfekte Zuschärfwinkel der Fase beträgt 25°
  • mit Wasserkühlung arbeiten, um verbrennen der Schneide zu vermeiden
  • so lange schleifen, bis an der Schneide ein feiner Grat entsteht

Beim Abziehen…

  • mit dem Belgischen Brocken nur unter Wasser abziehen
  • beim Arkansasstein Ölgemisch verwenden
  • bei der Auswahl des Abziehsteins auf Größe und Körnung achten
  • zuerst die voll aufliegende Fase abziehen, dann die glatte Vorderseite
  • so lange abwechseln, bis der entstandene Grat beseitigt ist

Übrigens sind die Ersatz-Hobeleisen unterschiedlich je nach Art des Hobels. Unter anderem gibt es auch die Doppelhobeleisen, die dank der Klappe ganz besonders glatte Oberflächen ohne ausgerissene Holzfasern erzielen.