Vakuumtechnik

2 Artikel mit 2 Varianten gefunden

Bosch Vakuum-Set
-19 %

Bosch Vakuum-Set

Art.-Nr. 10003312
Lieferbar in 1-3 Arbeitstagen

UVP 321,96 €

260,26 €

inkl. MwSt.

-19 %
Bosch Vakuum-Set, 3-teilig, für GRC 180/350

Bosch Vakuum-Set, 3-teilig, für GRC 180/350

Art.-Nr. 85366812
Lieferbar in 7-10 Arbeitstagen

256,27 €

inkl. MwSt.

Die Vakuumtechnik als Baustein der Pneumatik

Zu dieser Technik zählen Geräte und Verfahren, die ein Vakuum erzeugen und messen. Der technische Gebrauch des Vakuums ist ein Bestandteil dieser Technik. Die Luft ist ein förderliches Antriebsmittel in der Pneumatik. Für die Kraftübertragung dient der Luftdruck. Der Druck muss nicht aus der Maschine, sondern durch einen wenig erzeugten Unterdruck in der Maschine kann er auch aus der Umgebung kommen. Zur Vakuumtechnik zählt auch die Arbeit mit Unterdruck. Hierbei sind Druckverhältnisse von einem bar bis zum Druck der Umgebung gemeint.Sie fallen unter dem Begriff Grobvakuum. Glasplatten werden mit Sauggreifern hochgehoben. Dabei wird ein Saugfuß aus Gummi des Greifers auf die Scheibe abgesetzt. Die Luftmenge zwischen Saugfuß und Platte wird durch einen Verbindungsschlauch zum Vakuumsystem minimiert. Der Druck der Umgebung ist maßgebend, das die Scheibe hält und der Fuß sich nicht ansaugt.

Einsatzgebiete und Vakuumelemente

Sauggreifer kommen zum Greifen, Umsetzen und Heben von Materialien zum Einsatz, wenn die glatten Oberflächen aus Kartonagen, Kunststoff, Spanplatten oder Glas eine minimale strukturelle Porosität aufweisen. Oftmals ist die Kontaktfläche des Greifers größer, als das poröse Oberflächenmaterial. So eignen sich ebene Flächen mit -600 bis -800 mbar und geringe Flächen für enge Materialien von -200 bis -400 mbar. In der Vakuumtechnik kommen besondere Vakuumelemente zum Einsatz:

  • Sauggreifer
  • Vakuumpumpen
  • Ejektoren
  • Gebläse für den Luftabzug
  • Druckluftverstärker für die Luftbeseitigung
  • Druckluftkühler
  • Schalter, Regler sowie Ventile
  • Vakuumerzeugung und Vakuummessung

    Bei der Erzeugung von Vakuum werden Gasteile aus einer gasgefüllten Kapazität durch Vakuumpumpen entfernt. Hier werden die Vakuumpumpen in zwei Gruppierungen aufgeteilt. Kompressionspumpen verdrängen Gasteilchen aus dem Volumen. Die andere Gruppe kondensiert an der Wand die Gasteilchen. In der Vakuumtechnologie werden die Druckbereiche Grob-, Fein-, Hoch- und Ultrahochvakuum differenziert. In der Vakuumtechnik besitzt die Vakuummessung einer besonderen Bedeutung. Ein Vakuummeter dient zur Messung des Vakuumdrucks. Hier wird zwischen einer direkten und indirekten Messung des Drucks differenziert. Das Vakuum wird bei Vakuum-Ejektoren nach dem Venturi-Verfahren hergestellt. Über eine Düse wird die Druckluft in einen Schalldämpfer weitergegeben. Durch die konische Verjüngung der Düse wird um den Hals ein Unterdruck gebildet. Am Ende des Schalldämpfers werden die angesaugte Luft sowie die restliche Druckluft wieder ausgeschieden. Sehr außergewöhnliche Saugleistungen werden mit mehrstufigen Ejektoren erzielt. In der Vakuumtechnik werden in mechanischer, pneumatischer und elektronischer Ausführung Schalter, Regler und Ventile angeboten. Der Vakuumdruck wird bei den ersten beiden Versionen über eine Membran freigegeben. Bei der elektrischen Version löst ein Sensor diese Aufgabe.