Druckluft-Kältetrockner

1 Artikel mit 1 Varianten gefunden

Schneider Kältetrockner DK 985 ECO

Schneider Kältetrockner DK 985 ECO

Art.-Nr. 62736926
Lieferbar in 7-10 Arbeitstagen

1.626,14 €

inkl. MwSt.

Was sind Druckluft-Kältetrockner?

Drucklufttrockner säubern und trocknen Druckluft. Sie kommen dort zum Einsatz, um die Luft wegen der richtigen Arbeit zu reinigen. Folgende Materialien werden dabei entfernt:

  • Öl
  • Wasserdampf
  • additionale sich in der Luft befindliche Schmutzreste

Dadurch werden Kosten minimiert und es zu geringeren Störungen im Ablauf des Betriebs. Die Geräte arbeiten in einer besonderen Arbeitsweise, die Betriebskosten außerdem minimiert. Moderne Geräte verfügen über überschaubare gestaltete Displays, damit Sie eine einfache Bedienung vorfinden. Den Störgrenzwert können Sie beim Druckregler-Ventile-Filter individuell justieren, um den Trockner für zahlreiche Anwendungen vorzubereiten. Die Geräte sind einfach anzuschließen und zudem wartungsarm. Eine weite Verbreitung finden die Trockner in der Industrie, in Werkstätten und im Handwerk. Für einen stabilen Druck sorgt die Anwendung von Trocknern in pneumatischen Anlagen und Systemen. Eine zentrale Rolle spielen bei diesen Geräten die Größe und die Energieeffizienz. Durch die Kompaktheit können auch Wärmeaustauscher in pneumatischen Werkzeugen und Maschinen eingesetzt werden. Sie benötigen allerdings mehr Strom, weil sie die abgegebene Wärmeenergie in keinem Speicher sammeln können. Für eine möglichst effiziente Arbeit ist beim Trockner empfehlenswert, voluminösere und sparsamere Lamellenwärmetauscher einzusetzen.

Druckluft-Kältetrockner sparen Energie

Wenn Sie Energiekosten senken möchten, sollten Sie nicht nur den Kompressor sondern auch dem Trockner Aufmerksamkeit schenken. Mittels Drehzahlregelung kann durch die moderne Kompressortechnik der Energieverbrauch der Druckluftversorgung senken. Beim Trockner kann der Energieverbrauch um 35% gesenkt werden. In der Drucklufttechnik werden Drucklufttrockner verwendet, um einen Korrosionsschutz für das Druckluft-Reinigungssystem sowie die Werkzeuge und den Verbraucher zu erzielen. Dazu wird die Druckluft auf ein auserwähltes Temperaturniveau reduziert. Die Feuchtigkeit in der Luft wird dabei kondensiert und entweicht durch einen Kondensatableiter. Die zuvor getrocknete Luft wird wieder erwärmt, bevor sie den Kältetrockner verlässt. Wird das Leitungssystem erreicht, besitzt er nur eine minimale relative Feuchtigkeit.

Wie wird die Güte beim Kältetrockner bestimmt?

Die Güte des Gerätes wird durch den Druckverlust wiedergegeben, der über die Steuerungsmöglichkeit erzeugt wird. Dabei muss Kondensat und Druckluft voneinander getrennt werden und dabei soweit wie möglich keinen Druckverlust hinzunehmen. Dabei muss der Nenndruck erreicht werden. Ist er Druckverlust größer, muss der Kompressor vorher umso mehr vorher verdichtet werden. Sehr effizient arbeiten Kältetrockner mit drehzahlgeregelten Kältekompressoren. In den meisten Fällen sind übliche Druckluft-Kältetrockner sogenannte Dauerläufer. Die Kältetrockner erzeugen permanent 100% Leistung, auch wenn diese nicht erforderlich ist und der Energieverbrauch ist immer gleichbleibend. Trockner, die mit einem drehzahlgeregelten Kältekompressor ausgestattet sind, passen ihre Aufnahme von Energie exakt dem definierten Bedarf der Feuchtelast an. Die Installation des Trockners erfolgt unverzüglich nach dem Kompressor. Bei einem konstanten Druck in der Anlage kann die Installation des Trockners auch nach dem Druckluftbehälter erfolgen, in der die verdichtete Luft gelangt. Luft-Luft-Kälteaustauscher sind empfehlenswert, in dem warme und feuchte Luft aus dem Kompressor gelangt. Als nächsten Schritt gelangt die Druckluft unter der Wärmeenergie in den Wärmetauscher für Luft und Kältemittel. Das vorhandene Kältemittel absorbiert die Wärmeenergie und sorgt für eine Abkühlung der Druckluft, damit keine Feuchtigkeit gespeichert wird. Die Feuchtigkeit wird von der Druckluft durch einen Kondensatabscheider getrennt uns leitet diese aus der Anlage ab.